Loading...

Indianer und Mormonen

 

Schulausflug

Wie an eigentlich allen anderen Schulen ist es auch hier eine gute Gewohnheit Ausflüge mit den Schülern zu machen. Ganz spontan durften auch wir so etwas planen. Zum Glück ist das mit unseren acht Schülern, zwei Lehrern und Schulkomitee+ Familie kein Problem. Unser Weg führte uns in die benachbarte Stadt Casas Grandes und ins dortige "Museo de las Culturas del Norte" - ein Museum über das Leben der Paquimé, ein Indianderstamm. Nach dem dortigen Aufenthalt, der für alle mehr oder weniger interessant war, fuhren wir weiter zu unserer nächsten Station - einem Mormonentempel. Die Colonia Juárez ist eine Kolonie, in der sehr viele Mormonen leben. Besonders sehenswert sind die Anlagen des Tempels und der Highschool, wo wir uns auch etwas aufhielten. Es war dort das erste Mal dass ich so richtig schöne gepflegte Grünfläche, Blumen (Stiefmütterchen :-)) und blühende Bäume in Mexiko gesehen habe und ich habe das richtig gefeiert. Wenn ihr einige Monate in dieser Wüste verbringen würdet, könntet ihr das verstehen und meine mexikanischen Leser wissen wahrscheinlich ungefähr was ich meine. Das Auge freut sich nach so viel Staub einfach an dem herrlichen Grün der Pflanzen. Um die Mittagszeit rum fuhren wir dann zurück nach Casas Grandes und aßen alle zusammen Pizza bei La Sierra, einer mexikanischen Restaurant-Kette. Danach ging es auch schon wieder nach Hause zurück. Wir haben die Zeit alle sehr genossen. Dieser Ausflug gab uns die Möglichkeit gemeinsame Erlebnisse zu machen und ins Gespräch über verschiedene Themen zu kommen. 

Ein weiteres schönes Erlebnis war für mich die Überraschungsfeier zu meinem 25ten Geburtstag, die meine Freunde für mich geplant hatten. Ich hatte keine Ahnung, das die ganze Jugendgruppe anwesend sein würde, und so war ich überwältigt als sie auf einmal ein Lied anstimmten, als ich nach der Bibelstunde die Mehrzweckhalle betrat. Es war ein wunderschöner Abend mit Spielen, Essen und Gemeinschaft. Um die 100 Leute waren anwesend und ich fühlte mich dieser Ehre gar nicht wert. Noch heute zaubert die Erinnerung an diesen Abend ein Lächeln in mein Gesicht. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an alle, die an diesem Tag an mich gedacht, und ihn damit unvergesslich für mich gemacht haben. 

Marianne unterstützen

Spendenkonto Deutschland:

Bank: Raiffeisenbank Obernburg e.G

IBAN: ‎DE67796665480000525928

BIC / SWIFT: GENODEF1OBE

Spendenkonto Schweiz:

Bank: Raiffeisenbank Obernburg e.G

IBAN: ‎DE67796665480000525928

BIC / SWIFT: GENODEF1OBE

Hilf von dem Projekt weiter zu erzählen Wähle dazu ein beliebiges soziales Netzwerk

An das Spenden erinnern

Erinnern An das Spenden später erinnern